Narben auf den Wangen

Etwas, das mir schon in meinen ersten Tagen in Ghana aufgefallen ist, sind die Narben, die viele Ghanaer auf den Wangen haben. Oft handelt es sich dabei um zwei Narben, eine auf jeder Wange, einige Zentimeter unter dem Auge, auf der Höhe der Nasenflügel. Auffällig ist dabei sofort die Symmetrie der beiden Narben, die darauf schließen lassen dass sie nicht einen Unfall, sondern eine Menschenhand als Ursache haben.

Ich fragte also meinen Gastbruder und einen meiner Mentoren und beide erzählten mir dass diese Narben einem das Leben retten können. Wenn in einer Familie das erste Kind stirbt, versucht man das nächste Kind durch einen oder mehrere Schnitte in die Wangen vor dem Tod zu beschützen. Genau so ist es, wenn ein Kind oft krank wird. Dann wird dem Kind in die Wange geschnitten, und es bleibt gesund. Im Norden des Landes wird durch die Narben eine Stammeszugehörigkeit ausgedrückt. Dort gib es nicht nur Narben auf den Wangen, sondern zum Beispiel auch zwischen Auge und Schläfe.

Advertisements